mockauer.de

kategorie: marathon

kategorie: marathon
zurück

Staffelmarathon in Frankfurt 2019

02.11.2019 09:30 - Marathon - Staffel - 2019 - Wettkampf Wie ich ja sagte im Sommer Juli und August konnte ich fast nicht trainieren, da ich jeden Tag nach Jena pendeln musste, aber dann hieß es ab September wieder trainieren. Leider kamen schon wieder diese Bauchschmerzen wie im März, also wieder erstmal nicht trainieren. Wenn der Körper streikt sollte man auf diesen hören. Bei den Untersuchungen kam wenigsten heraus, dass ich nichts ernstes habe, sondern eine Krankheit verschleppte. Ab Ende September ging es dann wieder richtig los mit Training.
Der erste Formtest sollte dann gleich beim Stadtwerkelauf Anfang Oktober sein. Diese Strecke habe ich sehr gut aus den vergangenen Jahren in Erinnerung. Eine schöne Runde, auch wenn man im Vorfeld über das Gelände irrt um alles zu finden, ist die Runde sehr schön. 10km im Leipziger Auenwald standen an, am Ende hatte ich eine super Zeit von 48:30min, für den kompletten Trainingsausfall, und nur schwachen Alternativtraining wusste mein Körper was er noch kann, bloß gut dachte ich mir da.
Weiterhin wurde gut im Oktober trainiert, sodass es am letzten Wochenende nach Frankfurt zum Marathon gehen konnte. Wieder wie alle Jahre wurde es sehr liebevoll und strukturiert von Peter Schütze organisiert.
Am Samstag hieß es dann Marathonmesse anschauen, sowie abends in den Struwwelpeter essen gehen, wie immer sehr lecker.
Am Sonntag dann war das Wetter eher regnerisch und schlecht, aber das sollte mich nicht stören, unser Ziel war es unter 4h zu laufen, kleienr Spoiler wir schafften es.
Da ich bei Regen meine besten Zeiten lief, machte ich mir um die 13,5km keine Sorgen. Der letzte Abschnitt des Marathons war meiner, die Vorjahre nur bekannt für Schmerzen und Quälerei konnte ich diesen Abschnitt endlich mal genießen und lief und freute mich, das Wetter war mir egal. Am Ende brauchte ich für die 13,5km 01:08:48h und damit bin ich sehr zufrieden.
Am Ende 03:49:49h für den Marathon gebraucht. Ich bin stolz auf meine Staffelkollgen, dass wir das uns gesetzte Zielt erreicht haben.
Nun heißt es das etwas andere Seuchenjahr ausklingen zu lassen.

Zum Seitenanfang

Wettkämpfe im Sommer sind...

23.06.2019 19:17 - Wettkampf - Halbmarathon - 2019 nicht gerade eine gute Idee.
Der Halbmarathon im Juni beim Himmelswegelauf, stand unter sehr hoher Motivation und riesen Hitze. Am Anfang überlegte ich bereits, ob ich überhaupt antrete. Der Sommer bis dato war sehr sehr heiß und trocken und so sollte es auch diesen Tag sein.
Der Start war pünktlich um die Mittagssonne. Da es ein Landschaftslauf war, auch kaum Schatten, die ersten 10km liefen noch recht gut in knapp 50min, so dachte ich okay das wird um die 1:50-1:55h. Doch ab Kilometer 13 fing mein Kreislauf an, mir zu sagen, ich solle doch bitte heraus nehmen und das tat ich dann auch. Ein DNF will ich nicht im Protokoll stehen haben und auch im Graben will ich am Ende des Tages nicht liegen, also kamen viele Geh-, Schatten-, Getränke- und Durschpausen, sofern es ging dazwischen. Am Ende hieß es noch die Himmelsscheibe herauf laufen, knapp 1km in 10% Steigung, das sollte nochmal richtig auf den Körper gehen, am Ende war es mein erster Halbmarathon in über 2h, mit 2:06:52h auf keinen Fall zufrieden stellend.
Knapp eine Woche später kam dann der Störmthaler Seenlauf, das Wetter war weiterhin nicht verändert, aber diesmal auch nur 10km. Im ehemaligen Tagebau außerhalb von Leipzig gelegen, hieß es dann auch wieder kämpfen.
Viele Sportler sah man unterwegs, welchen es nicht gut ging, ich kämpfte mich durch um mir auch selber zu zeigen, dass es bei solchen Wetter gute Leistungen möglich sind. Am Ende hatte ich eine Zeit unter 50Minuten, womit ich sehr zufrieden bin bzw. war. 49:07h hieß es am Ende und Platz 2 in der Wertungsliste.

Zum Seitenanfang

2. Halbmarathon

30.03.2015 09:53 - Wettkampf - Halbmarathon - 2015

Bei meinen zweiten Halbmarathon habe ich mir gedacht hauptsache durchkommen. Mein Training war im Vorfeld nicht so intensiv und systematisch wie beim ersten Halbmarathon. Also war ich am Start ohne weitere Ambitionen, hauptsache durchkommen, wie schon geschrieben. Am Start sollte auch mein letztjähriger Pacemaker sein, diesen fand ich leider anfangs nicht, so dass ich alleine meinen Trott finden musste. Ich fand am Start aber meine nette ältere Begleitung vom Frühlingslauf, welche im Grunde mein Tempo laufen wollte. Nach gut 1km fand ich sie. Bis Kilometer 3 lief ich bei Ihr mit, mir war das Tempo anfangs zu langsam, so dass ich sagte ich dass ich schneller alleine laufe und wir uns aber bei Kilometer 14 oder 15 sicherlich wieder sehen. Nach gut 5 Kilometer kam der Pacemaker vom letzten Jahr und "düste" an mir vorbei nachdem er mir immer sagte er kann dieses Jahr nicht so gut und hatte damit sichtlich sehr tiefgestapelt. Also ging es mehr oder weniger alleine los auf die restlichen 15 Kilometer. Das Wetter war diesmal sehr bescheiden. Zwischen Kilometer 6 und 9 kam Regen von schräg rechts vorne, es war einfach nur kalt und eklig, aber einmal angefangen zu laufen, so beißt man sich durch. Die Strecke, die gleiche wie im letzten Jahr, sehr schön und ganz leicht bergab. Dieses Jahr hatte ich mich aufgrund des fehlendes Training vorallem auf die Landschaft konzentriert, sofern es ging. Sehr schön, ich denke nächstes Jahr wieder. Bei Kilometer 14 holte mich dann die ältere Dame wieder ein wie vorher gesagt, und dann zog Sie mich bis Kilometer 20 sehr gut, sodass ich inzwischen wieder ein gutes Gefühl für eine super Zeit hatte. Der letzte Kilometer war einfach nur noch durchhalten und ins Ziel kommen. Am Ende stand die Uhr bei 1:51:24h. Das waren gerade mal gut 4 Minuten langsamer als im letzten Jahr. Total überraschend und erschöpft war ich dann im Ziel. Danach ging es recht flott nach Hause in die warme Wanne.

Insgesamt wieder ein sehr schöner Lauf.

Zum Seitenanfang

zurück
27.05.2020 - 03:22 Uhr
Wußtest du, dass...

ein Elefantenrüssel ein Fassungsvermögen von rund sechs Litern hat.

Kategorien
2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, Training, Wettkampf, Allgemein, Bestzeit, Halbmarathon, Landesmeisterschaften, Marathon, Motivation, Staffel, Stundenlauf, Trainer, Training, Triathlon, Wettkampf, Zehnkampf, Zusammenfassung