mockauer.de

kategorie: 2015

kategorie: 2015
zurück

Abschluss 2015

31.12.2015 17:12 - Wettkampf - 2015

Jap dieses Jahr noch ein letzter Bericht von mir. Aus den 1 oder 2 Läufchen wurden noch 4, wie das eben so ist. Für mich selber überraschend, durch diese ganzen Läufe bin ich am Ende noch dritter der Stadtrangliste in Leipzig geworden. Ein schöner und unerwarter Erfolg. Der Auenwaldlauf mitte November war ein 20km Lauf. Der Lauf war optimal bis Kilometer 15, danach fehlten mir die Kräfte und die letzten 5km zogen sich, am Ende stand eine 01:48:33 zu buche, und das im Grunde ohne Halbmarathontraining. Ende November folgte noch der Crosslauf, welchen ich laufen musste, da der Läufer auf Platz 4 gemeldet hatte und ich 4 Punkte vorsprung hatte. Bei ziemlich kalten und feuchten Wetter, hieß es eben bei Schneefall 10km Crosslauf. Die Runde verlief durch das Stadion von MoGoNo, hier zeigte meine Uhr 51:30 und im Protokoll stand eine 57:21, wer auch immer recht hat. Am Ende lief ich diese recht gemütlich, da ich mich nicht verletzten wollte und mit diesem Lauf der 3. Platz in der Stadtrangliste sicher war. Mitte Dezember folgte noch die Stadthallenmeisterschaft, wo ich über 800m meinen Stadtmeistertitel verteidigen konnte. Auch wieder eine Zeit unter 2:40min, machte mich schon stolz. Der letzte Lauf im Jahr traditionsgemäß der Silvesterlauf am Auensee, hier lief ich über 10km auch nochmal eine 48:23min. Damit hieß es die letzten vier 10km alle unter 50Min. Im Jahr 2015 bin ich 717,57km gelaufen. Nun feiert gut ins Jahr 2016!

Zum Seitenanfang

Mein 5. Zehnkampf

26.10.2015 16:12 - Wettkampf - 2015

Das letzte Wochenende im Oktober war es wieder soweit, der traditionelle Zehnkampf. Mit einem Ziel endlich mal die 3000 Punkte Marke zu kratzen. Bis zum August habe ich mich intensiv auf diesen Zehnkampf vorbereitet, danach kam aber wie schon geschrieben, wieder der Lauf in den Vordergrund. Wie es so ist, verlief der erste Tag nicht ganz nach Plan und der zweite auch nciht, aber man beißt sich da durch als Mehrkämpfer. Am Ende hatte ich 2599 Punkte. Das witzige daran, es ist genau der Punkteschnitt aus den vergangenen vier Zehnkämpfen. Nun denke ich ist meine Zehnkampfzeit erstmal vorbei. Es schön und erlebnisreich, aber Laufen macht halt doch mehr Spaß.

Zum Seitenanfang

Bestzeit über 10km

15.10.2015 09:45 - Wettkampf - 2015 - Bestzeit

Der Vorbereitungslauf beim Stadtwerkelauf am 03. Oktober brachte unverhofft schon die Bestzeit. Am Ende stand im Protkoll eine 47:04min, das hieß meine Bestzeit um 12s verbessert. Nicht viel, aber ein Anfang und es machte heiß auf den 10km beim Völki-Lauf am 11. Oktober. Die Strecke beim Stadtwerkelauf nun eine neue Runde, weil es auf der alten Runde eine Baustelle gab, mir lag die Runde sehr gut und den meisten Läufern hat die neue Runde auch wesentlich besser gefallen, als die alte Runde. Neben der Bestzeit gab es noch 12 Punkte für die Stadtrangliste. Der große Tag war dann nun endlich da, der 11. Oktober, hier sollte die 45Minuten fallen, was ich vorweg nehmen kann, es kam leider nicht so, war am Ende aber dennoch zufrieden. Ich bin den Lauf ein wenig zu langsam angelaufen, aber ich denke das war nicht so schlecht. Ich sah die Zwischenzeiten, diese versprachen bis Kilometer 7 eine neue Bestzeit. Bei Kilometer 5, ein Getränkestand von vielen Bekannten von mir betreut, kam Jubel auf, als sie mich sahen, das gab einen großen Motivationsschub. Am Ende lief ich eine 47:49min, also auch wieder eine super Zeit. Das Problem warum hier keine Bestzeit drin war, denke ich war zwischen Kilometer 7 und 8, war eine lange kleine und gemeine Steigung in der Strecke, welche die Beine schwer machten. Alles in allen 2 schöne Läufe, als nächstes folgt noch der 10Kampf und sicherlich 1 oder 2 Läufe noch.

Zum Seitenanfang

Team LM

27.09.2015 13:50 - Wettkampf - Landesmeisterschaften - 2015

Am 26. September ging es bei nicht gerade super Wetter nach Thum, wo dieses Jahr die Team Landesmeisterschaften auf den Plan standen. Das 7-köpfige Team heiß auf den Titel, konnte ich erst recht spät eingreifen, da die Mittel- und Langstrecken immer relativ spät am Tag sind. 2 Läufer waren von uns jeweil über 1500m und 5000m am Start. Einer von denen war ich, meine Ziele vorher klar definiert, 5000m uter 22 Minuten und die 1500m in 5:30min. Beide Ziele habe ich leider nicht geschafft, aber zufrieden war ich am Ende dennoch. Bei den 1500m, welche zuerst gestartet wurden sind, hatte ich eine 05:49,63min, da ich selber weiß, dass diese Strecke für mich zu kurz ist. Bei den 5000m, gut eine Stunde später, lief ich eine 22:19,19min, zwar knapp die Zeit verfehlt, aber wenn man bedenkt innerhalb eienr Stunde 2 Läufe, finde ich das schon wieder super. Am Ende wurde mein Team und ich Vizeteamlandesmeister. Ein sehr schönes Jahr für mich gleich 2x mal das Treppchen besteigen bei Landesmeisterschaften. Jetzt heißt es noch die Bestzeit über 10km anzugreifen.

Zum Seitenanfang

Das Ziel nicht aus den Augen verlieren

24.09.2015 10:43 - Training - 2015

Aufgrund meines Staffelerfolgs, kam das Langlaufen im Frühjahr und Sommer recht kurz, aber das Ziel von unter 45 Minuten über 10km habe ich nicht aus den Augen verloren. Seit ich Mitte Ende August wieder mich mehr aufs Laufen konzentrierte, kam die Lust wieder und das Ziel auch. So beschloss ich mich das restliche Jahr nur noch aufs Laufen zu konzentrieren, gesagt getan. So hatte ich Ende August mir ein 10km Läufchen rausgesucht, wo das Ziel war eine 50Minuten zu laufen, dort lief ich eine 49:44min, also eine Punktlandung. Der Trainingsplan ist solide und durchdacht. Ich weiß es wird schwer, aber es ist auf jeden Fall schaffbar. Die Trainingskilometer kommen und laufen. Es macht Spass, mal alleine zu laufen, mal mit Laufgruppen, mal mit Lauffreunden. Jede Form bietet bestimmte Reize, Spaß und Motivation. Gestern (23.09.2015) habe ich meine 500 Laufkilometer voll gemacht. Nun stehen einige Wettkämpfe an, um das Ziel zu schaffen. Am Samstag werde ich für das Team 1500m und 5000m laufen, um dass wir hier auch Landesmeister werden können. Gemeldet sind zwei Mannschaften und ein Team Wettbewerb bei Einzelsportlern ist immer etwas besonderes, jeder kämpft für den anderen. Man pusht sich gegenseitig und treibt sich zu Bestleistungen. Meine Ziele dafür sind 2 Vereinsrekorde und damit persönliche Bestleitungen. 1500m in 5.30Min und die 5000m unter 22Minuten. Dann ist am 03. Oktober die Generalprobe für die sub45 geplant. Beim Stadtwerkelauf ist das Ziel eine Zeit um die 47min zu laufen, dann sollte es am 11.10. den großen Tag für mich alles klappen. Die Strecke am 11.10. ist rekordverdächtig. Weitere Wettkämpfe, die dann geplant sind, sind Ende Oktober der alljährliche Zehnkampf, vielleicht können dort 3000 Punkte geknackt werden und 2-3 Stadtranglistenläufe, damit ich dieses Jahr in die Wertung komme.Auch die großen Ziele für 2016 sind bereits definiert, und das heißt Einzelmedaille bei der Landesmeisterschaft!

Zum Seitenanfang

Stunden(paar)läufe

14.09.2015 10:26 - Wettkampf - Stundenlauf - 2015

Dieses Jahr gab es wieder mal Stunden(paar)läufe. Den ersten Paarlauf seit über 1,5 Jahren. Wieder mit Philipp. Wir liefen den ersten Lauf recht passabel mit 14.050m. An dieser Stelle muss ich sagen, es lag nicht an mir, ich lief konstante Zeit aber Philipp war gänzlich ohne Ausdauertraining am Start, sodass meine Pausen immer länger worden und seine kürzer, aber Respekt dafür, dass er durchgehalten hat und sich durchgebießen hat. Den zweiten Paarlauf habe ich mit Perle gemacht, welcher auch Ausdauerläufer ist, wir hatten das Ziel über 16.000m zu kommen. Das haben wir am Ende mit 16.050m geschafft. Am Ende waren wir beide richtig platt, aber haben einen sehr guten Wert geschafft. Am 10.09.2015 habe ich mich am Stundenlauf probiert. Mein Ziel war es 12.000m in einer Stunde zuschaffen, heißt 5min den Kilometer, oder 2Minuten die Runde. Ich hatte am Ende 12.220m geschafft. Das schlimme an dem Lauf war, dass es 5 Minuten nach Start unaufhörlich regnete, das zog sich bis 5Minuten vor Schluss durch. Hieß einmal komplett geduscht, sowie die Klamotten wurden schwerer und durchgeforen. Alles im allem sehr schöne Wettkämpfe, die man nur weiterempfehlen und weitermachen kann.

Zum Seitenanfang

Triathlon

30.07.2015 10:23 - Wettkampf - Triathlon - 2015

Im letzten Jahr hatten Nadine, Philipp und ich die Idee bei dem Leipziger Triathlon als Staffel anzutreten. Also haben wir es dieses Jahr umgesetzt. Nadine schwamm, Philipp fuhr Fahrrad und ich lief, weil ich kann das andere bei weitem nicht so gut wie Laufen. Ich war als letzter in der Staffel dran und hoffte, dass den anderen beiden nichts passiert, wegen Platten oder anderen unvorhersehbaren Dingen. Ich lief über die 5km eine 22:26min, ist okay, aber selber wollte ich unter 22Minuten laufen. Alles im allem eine gute Mittelfeldplatzierung und nächstes Jahr wollen wir weiter vorne landen und unsere Zeit verbessern.

Zum Seitenanfang

Staffelqualifikation für die Landesmeisterschaften und Landesmeisterschaften

29.06.2015 10:09 - Wettkampf - 2015

Meine Staffel mit der Besetzung Philipp, Eric, meine Wenigkeit und Marcus hatten das große Ziel vor Augen bei den Landesmeisterschaften anzutreten und eine Medaille zu gewinnen. Die Vorjahre waren immer mind. 2 Staffeln am Start, sodass dieses Ziel zu greifen nahe ist, sofern wir die Norm von 50,00 s schaffen. Meine große Leidenschaft Laufen kam während dieser Zeit zu kurz, da ich keine Ausdauer brauchte sondern Schnellkraft. Wir haben uns im Vorfeld 3 Qualifikationsläufe heraus gesucht, der erste in Neukieritzsch am 18.4.2015, leider verletzte sich dort der Schlussläufer Marcus, und wir nahmen als "Aushilfe" einen Jugendlichen in die Staffel und hatten am Ende eine 50,65s stehen, also leider noch keine Qualifikation. Wir haben die Stärken und Schwächen analysiert und festgestellt, dass vor allem der Wechsel von Eric auf mich miserabel war. Also hieß es fleißig an diesem Wechsel zu trainieren. Gesagt, getan, es wurde weiter fleißig trainert.Der zweite Lauf war die Stadtmeisterschaft, hier war Marcus leider immer noch verletzt und wir haben den Reserveläufer als Schlussläufer eingesetzt, und unser Trainer verdeckte die Zeitanzeige, damit wir nicht gleich wußten ob wir die Zeit schaffen. Auch hier war der Wechsel von Eric auf mich schlecht. Am Ende freute sich unser Trainer wie ein kleines Schulkind und wir wußten wir haben die Zeit geschafft. Am Ende hieß es 49.44s auf der Anzeige, das erste Ziel geschafft und Dresden wir kommen. Jetzt wollten wir natürlich nochmal in Stammbesetzung laufen und ohne Druck. So führte uns der Weg Schönebeck, wo wir auf die starken Magdeburger und Wolfsburger stießen. Im Vorfeld haben wir, was man eig. nicht machen sollte eine schöne Partynacht gehabt, aber das Ziel nicht aus den Augen verloren. Der Wechsel zwischen Eric und mir war verflucht, wieder kleine Fehler, am Ende hieß es 50,15s, knapp hinter den beiden anderen Staffeln, die uns gut 60-70m abnahmen:D. Am 28.06.2015 war es nun so weit die Landesmeisterschaften, im Vorfeld hatte nur unsere Staffel gemeldet, hieß Staffelstab durchbringen und Landesmeister werden, aber sowas ist leichter gesagt als getan. Zeitgleich fanden die Hochschulmeisterschaften statt. Gegen die Studenten durften wir laufen. Alle erwärmt und heiß auf den Titel, für 3 von 4 wäre es die erste Medaille bei der Landesmeisterschaft, ging es pünktlich los und beim ersten Start gleich ein Fehlstart, ich stand 200m von entfernt aber aufgeregt, aber es war die Bahn neben unserer. Glück gehabt. Am Ende holten wir den Titel mit Staffelbestzeit in 49.24s, der Wechsel von Eric auf mich war diesmal perfekt und wir konnten unseren Erfolg genießen und feiern. Jetzt heißt es Mission Titelverteidigung.

Zum Seitenanfang

Ambitionen für Jahr 2015

18.04.2015 10:06 - Motivation - Zusammenfassung - 2015

Meine Ambition dieses Jahr ist bei den Landesmeisterschaften von Sachsen mit der 4x100m Staffel eine Medaille zu holen. Weiterhin den Läuferzehnkampf nochmals zu absolvieren und diverse Persönliche Bestleitungen zu verbessern.

Zum Seitenanfang

2. Halbmarathon

30.03.2015 09:53 - Wettkampf - Halbmarathon - 2015

Bei meinen zweiten Halbmarathon habe ich mir gedacht hauptsache durchkommen. Mein Training war im Vorfeld nicht so intensiv und systematisch wie beim ersten Halbmarathon. Also war ich am Start ohne weitere Ambitionen, hauptsache durchkommen, wie schon geschrieben. Am Start sollte auch mein letztjähriger Pacemaker sein, diesen fand ich leider anfangs nicht, so dass ich alleine meinen Trott finden musste. Ich fand am Start aber meine nette ältere Begleitung vom Frühlingslauf, welche im Grunde mein Tempo laufen wollte. Nach gut 1km fand ich sie. Bis Kilometer 3 lief ich bei Ihr mit, mir war das Tempo anfangs zu langsam, so dass ich sagte ich dass ich schneller alleine laufe und wir uns aber bei Kilometer 14 oder 15 sicherlich wieder sehen. Nach gut 5 Kilometer kam der Pacemaker vom letzten Jahr und "düste" an mir vorbei nachdem er mir immer sagte er kann dieses Jahr nicht so gut und hatte damit sichtlich sehr tiefgestapelt. Also ging es mehr oder weniger alleine los auf die restlichen 15 Kilometer. Das Wetter war diesmal sehr bescheiden. Zwischen Kilometer 6 und 9 kam Regen von schräg rechts vorne, es war einfach nur kalt und eklig, aber einmal angefangen zu laufen, so beißt man sich durch. Die Strecke, die gleiche wie im letzten Jahr, sehr schön und ganz leicht bergab. Dieses Jahr hatte ich mich aufgrund des fehlendes Training vorallem auf die Landschaft konzentriert, sofern es ging. Sehr schön, ich denke nächstes Jahr wieder. Bei Kilometer 14 holte mich dann die ältere Dame wieder ein wie vorher gesagt, und dann zog Sie mich bis Kilometer 20 sehr gut, sodass ich inzwischen wieder ein gutes Gefühl für eine super Zeit hatte. Der letzte Kilometer war einfach nur noch durchhalten und ins Ziel kommen. Am Ende stand die Uhr bei 1:51:24h. Das waren gerade mal gut 4 Minuten langsamer als im letzten Jahr. Total überraschend und erschöpft war ich dann im Ziel. Danach ging es recht flott nach Hause in die warme Wanne.

Insgesamt wieder ein sehr schöner Lauf.

Zum Seitenanfang

Weniger ist oft mehr...

21.03.2015 19:15 - Wettkampf - 2015

Am 21. März 2015 fand der 13. Leipziger Frühjahrslauf. Dabei war das Wetter nicht gerade optimal, sondern gerade mal 8°C und stark bewölkt. Mit nicht ganz so großen Ambitionen ging ich an den Start. Das Ziel war es unter der Saisonleistung von 55:09min zu bleiben. Nach dem Start erstmal rein kommen und das fand sich auch schnell. Gute 7 km hatte ich eine nette Begleitung welche genau mein Tempo lief, nach der ersten Runde (5km) meinte Sie zu mir, dass ist ihr eig. zu schnell und ab wir motivierten uns gegenseitig. Nach gut 7km sagte Sie mir sie kann nicht mehr und dann bin ich los gelaufen. Die Zwischenzeit war bei ca 23 Minuten, das bedeutete Angriff auf die persönliche Bestzeit. Ich war noch sehr locker und erstaunt, was so alles geht ohne Training. Mir fehlen dieses Jahr die ganzen Trainingskilometer, da ich mich eher auf das Bahntraining konzentrierte. Im Ziel stand dann eine 47:29min das waren gerade mal 13 Sekunden über Bestzeit, ich war total überrascht, was man doch alles bei fast idealen Bedingungen zaubern kann. Die Strecke war kaum mit Anstiegen und ewig langen gerade verseht, aber auch nicht zu viele Kurven. Wären es vielleicht 5°C wärmer gewesen und netter Sonnenschein, hätte denke ich im Nachinein alles passieren können.

Insgesamt war das genau der richtige Zeitpunkt, da nächste Woche der zweite Halbmarathon ansteht.

Zum Seitenanfang

zurück
25.05.2019 - 13:18 Uhr
Wußtest du, dass...

man seinen Ellenbogen nicht lecken kann.

Kategorien
2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, Allgemein, Bestzeit, Halbmarathon, Landesmeisterschaften, Motivation, Stundenlauf, Trainer, Training, Triathlon, Wettkampf, Zehnkampf, Zusammenfassung